2/20/2018

Dutch Media-Blogs vs.fake EU See You at Court!- over false fakenews

GEENSTIJL DAGVAARDT EUROPESE UNIE

https://images.gscdn.nl/image/232c17ed1e_hollandsprintje.jpg?mark=%2Fimage%2Fwatermark%2FGeenstijl-watermark-def.png&markalign=top%2Cright&markpad=12&markscale=10&w=593&s=f568062722ffcc2cb02c73ce9b7a1d40


Amsterdam, NEDERLAND, 20 februari 2018 - GeenStijl heeft de Europese Unie gedagvaard naar aanleiding van de onheuse beschuldigingen van nepnieuwsverspreiding jegens het weblog. De betekening (pdf Nederlands, Engels) is verschenen op de website van het advocatenkantoor Kennedy Van der Laan dat GeenStijl in deze zaak vertegenwoordigt. 


"We gaan ze vervolgen tot aan de poorten van de hel", aldus hoofdredacteur P. Stift van GeenStijl. 

Ook De Persgroep, die vermeende nepnieuwskrant De Gelderlander uitgeeft, en The Post Online sluiten zich aan bij deze dagvaarding om de vrije pers te verdedigen. 

In Nederland gaan media zelf over wat ze schrijven en wensen wij geen overheidsinstantie die bepaalt wat waarheid is en wat niet.!

 Wie GeenStijl in dezen, of met andere moverende redenen, een financieel hart onder de riem wil steken wordt verzocht zich te wenden tot het premium gedeelte van deze website.








 

2/17/2018

Letter of the Islamic Emirate to the American people!

The American people, officials of independent non-governmental organizations and the peace loving Congressmen!
With the hope that you will read this letter prudently and will evaluate the future of American forces and your profit and loss inside Afghanistan in light of the prevailing realities alluded to in the following lines!

The American people!

 

You realize that your political leadership launched a military invasion of our country 17 years ago. This invasion was not only contrary to the legal and national norms of our own sovereign country but also a violation of all international rules and regulations, but still the following three main points were put forward by your authorities to justify this illegitimate invasion:
1.     Establishing security by eliminating the so called terrorists inside Afghanistan.
2.     Restoring law and order by establishing a legal government.
3.     Eradicating narcotics.

However let us analyze how successful your war-monger leaders were in achieving the above three slogans in this illegitimate war?

Increased insecurity and fighting:
In 2001 when your ex-president George W. Bush ordered the invasion of Afghanistan, his justification for that felonious act was the elimination the Islamic Emirate (Taliban) and Al-Qaeda.
But despite continuing this bloody war for seventeen years and accepting huge casualties and financial losses, your current president Donald Trump – to continue the illegal 17 year old war in Afghanistan – acknowledged increased insecurity and emergence of multiple groups instead of the single unified Islamic Emirate (Taliban).
This was stated by Trump while declaring his new war strategy for Afghanistan and South Asia on 23rd August 2017 and seventeen years later, again ordered the perpetuation of the same illegitimate occupation and war against the Afghan people. Since your authorities admit the presence of multiple warring factions inside Afghanistan, it verifies our claim that by invading Afghanistan and overthrowing a unified responsible government of Taliban, the Americans have merely paved the way for anarchy in the country.

No matter what title or justification is presented by your undiscerning authorities for the war in Afghanistan, the reality is that tens of thousands of helpless Afghans including women and children were martyred by your forces, hundreds of thousands were injured and thousands more were incarcerated in Guantanamo, Bagram and various other secret jails and treated in such a humiliating way that has not only brought shame upon humanity but is also a violation of all claims of American culture and civilization.
In this lopsided war and as confirmed by your own military authorities, 3546 American and foreign soldiers have been killed, more than 20,000 American forces injured and tens of thousands more are suffering mentally but in reality the amount of your casualties is several times higher and is deliberately being concealed by your leaders. Similarly this war has cost you trillions of dollars thus making it one of the bloodiest, longest and costliest war in the contemporary history of your country.

Chaos and the most corrupt regime:
Even though it is not the duty of America to draft laws and suggest systems for other countries but nevertheless, the second excuse of George W. Bush for the invasion of Afghanistan was to establish a supposed legitimate government. But despite seventeen years of war costing thousands of American and coalition lives and billions of dollars, such a system has taken root in Afghanistan which has achieved the following administrative, legal, military and political records:
Number one internationally in administrative and financial corruption.
Number one internationally in violating human rights.
Number one internationally in usurping of land and embezzling international aid.
Number one internationally in violence against women, etc. etc.
The latest example of the corrupt regime formed in the wake of American invasion is the presence of a two-headed system which is unparalleled in the established laws of forming a government throughout the world.

Production and expansion of narcotics:
The third justification of George W. Bush to invade Afghanistan was the prevention and eradication of narcotics. Let us examine the amount and levels of production and expansion of the narcotic trade in Afghanistan after seventeen year war effort?
According to the data provided by UNODC (United Nations Office on Drugs and Crimes) – prior to the American invasion – poppy was cultivated only on 185 hectors land of Afghanistan and only in areas controlled by anti-Taliban forces whereas the level of heroin addiction among Afghans was next to nil. But following the American invasion of Afghanistan, poppy cultivation skyrocketed from 185 hectors to 328,000 hectors while under the shadow of seventeen year occupation, the number of drug addicts has reached 3 million people.
On 21st December 2017, the UNODC (United Nations Office on Drugs and Crimes) reported that drug production increased by 87% and poppy cultivation increased by 63% during the year 2017, thus mounting the total production of narcotics to 9000 metric tons.

The American people!
You proclaim to be a developed and civilized nation of the world. Since the imposed government in Afghanistan is established by you therefore we leave it to your judgment to decide – according to your logic and conscience – whether the present system and its pertinent changes, insecurity, chaos and 87% increase in narcotics are reforms or crimes against humanity?
Your authorities proclaim that tens of billions of dollars have been spent on various reconstruction projects in Afghanistan. Of course this is the same money which is collected from you as taxes and revenues, but here it has been distributed among thieves and murderers.
Do you agree that the hard earned money of your labor should be wasted on such a corrupt system where in only one criminal case, $900 million were stolen from Kabul Bank by corrupt officials?
Do you consider it the rule of law in American culture and lexicon where the first deputy of a government is a person involved in the felonious act of sexual assault on a 70-year-old man besides hundreds of other crimes against humanity?
Is this the civilization, modernity and rule of law proclaimed by you in the world?
Were your 3546 forces killed in Afghanistan to establish and empower such a system?

Can your scholars, intellectuals and unbiased analysts produce an answer to our questions?
You must understand that our people are living, watching and closely analyzing all these calamities and that is why the regime working under the shadow of your military support and the corrupt elements assembled therein are not looked upon as a legitimate government rather they are considered a band of usurpers, looters, mafia warlords and drug-dealers while at the same time, the resistance against them is considered their legal, moral and national obligation. The people working alongside you to impose this system are committing treason against our nation and national interests. On the other hand, the people who waging armed resistance against your corrupt regime are the defenders of their homeland, national interests, sovereignty as well as their dignity and they are revered by the Afghan masses as their heroes. That the American media is propagating against the Afghan resistance and labelling them as foreign terrorists instead of Afghan freedom fighters, all of this is baseless propaganda aimed at concealing their own humiliating defeat. To repudiate this propaganda, we only want to say that had there been any chance of success in Afghanistan with foreign support, the American invaders and their coalition forces would definitely have succeeded due to enjoying the political and military support of a powerful country like the United States of America as well as the support of a well-equipped military alliance like NATO.

The People of America!
We would like to summarize our message to you in the following words:
The Afghans who are fighting your forces and any other invader today, this is their legal, religious and national obligation. However mighty and well-equipped your forces might be, even if supported by the entire world, this resistance will be sustained by the Afghan people due to their religious, legal and national obligation. This resistance is considered by Afghan masses as a sacred responsibility of defending their creed and country. To relinquish this sacred obligation is considered by them as abandoning Islam and all human values and this disgrace is never acceptable for any valiant Muslim Afghan individual.
Afghans have continued to burn for the last four decades in the fire of imposed wars. They are longing for peace and a just system but they will never tire from their just cause of defending their creed, country and nation against the invading forces of your war-mongering government because they have rendered all the previous and present historic sacrifices to safeguard their religious values and national sovereignty. If they make a deal on their sovereignty now, it would be unforgettable infidelity with their proud history and ancestors.
Afghanistan is a country which has maintained its independence throughout its several thousand year history. Even in the 19th and 20th century when most Muslim countries were occupied by the then European imperial powers, Afghanistan was the only country in the region to preserve its independence and despite an eighty year imperialistic endeavor, the British failed make them accept occupation. It is the same inherent zeal and historic succession in the hearts and minds of Afghan masses which presently inspires this empty-handed nation to continue protracted resistance against your occupying forces. This is not exaggeration rather irrefutable reality that today the valiant Afghan self-sacrificial attackers are competing among themselves to carry out martyrdom seeking attacks against your invading forces.
This national religious resistance of the Afghans is not a futile war, rather it is progressing everyday as various parts of the country are liberated. At this moment the head of SIGAR (Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction) acknowledged that sixty percent of Afghan territory is under the control of Taliban (Islamic Emirate).
In 2001 during the American invasion of Afghanistan, a number of world countries came under the influence of misleading propaganda by your officials and supported the warring strategy of the then president George W. Bush. But today we see that your government has lost that international support as a number of your coalition partners have withdrawn their forces from our country by discerning the prevailing realities and they are currently seeking a political solution. The international community at large is now backing our justified resistance against the illegitimate American occupation. If your government is still insisting on perpetuating the war in Afghanistan by conjuring excuses, it will further undermine American prestige in the world.

The People of America!
In the American society where the main source of power is the masses and the authorities are elected by public votes, the Islamic Emirate of Afghanistan – as representatives of the will of Afghan nation – asks the American people and the peace loving Congressmen to put pressure on your authorities and demand an end to the occupation of Afghanistan because stubbornly seeking the protraction of this war and existence of a corrupt and ineffective regime here in Kabul will have dreadful consequences for the region and particularly for the stability of America herself.
The Afghan masses feel pity for the whole American nation because they are being sacrificed and are losing respect through the world with each passing day solely due the war-mongering policies of a few war-mongering officials.
Your intellectuals, peace loving Congressmen and independent chiefs of civil organizations should question your authorities as to why the American people are so insecure and detested at home and abroad despite their international prestige?
For how long will your modern country and your children continue to be sacrificed for the war-mongering policies of a few war-mongering officials?
And what eventual benefit will these warring policies bring for your country?

The American People!
Your president and his military and political officials following his war policies still speak the language of war in Afghanistan. They intentionally release fake statistics for the sake of their vested interests and misguide you and the world by throwing dust in your eyes. The reality is that in contemporary world, the use of force and arms has been replaced by peaceful dialogue and wars cannot be won with lies.
Only in past September – in accordance with Trump’s new strategy – American forces used all their new powers and carried out 751 air strikes. You should ask your Generals that despite using such force, have you retaken even a single inch of land from the Taliban or have they become even more powerful.
If you do not understand the inexperienced policies of president Trump and his war-monger advisors, then look no further than his irrational decision of shifting the American embassy to from Tel Aviv to Jerusalem which brought America in opposition with 128 countries of the world.

Truly it is humiliating for a civilized people like you to be confronted with such a decisive international majority. It was only due of the pursuit of policies of force which pitted majority of the world countries against America, and your authorities are still insistent upon that ridiculous policy!!
The Islamic Emirate had asked America from the very beginning to solve her issues with the Islamic Emirate through talk and dialogue. The use of force has adverse consequences, and you might have now discerned the bitter consequences of American aggression against Afghanistan. If the policy of using force is exercised for a hundred more years and a hundred new strategies are adopted, the outcome of all of these will be the same as you have observed over the last six months following the initiation of Trump’s new strategy.

According we still believe that it is not too late for the American people to understand that the Islamic Emirate – as representative of its people – can solve its problems with every side through healthy politics and dialogue. Needless use of force only complicates the issues by creating new dimensions which gradually move out of the realm of control. The Islamic Emirate is a regional power with deep roots which cannot be subdued by sheer force. The chances of dialogue however are not exhausted. The American people must understand that the Islamic Emirate understands its responsibility and can play a constructive role in finding a peaceful solution for issues but this can never mean that we are exhausted or our will has been sapped. It is our policy that logic should be given a chance before the use of force. Whatever can be achieved by logic, should not be relinquished due to the use of force. It is the moral obligation of the Islamic Emirate of Afghanistan to inform you, the American masses, about these realities.

We must state that the Islamic Emirate of Afghanistan undertakes legitimate efforts for the independence of our homeland. Having a sovereign country free from any foreign occupation is our natural and human right. Seeking freedom of our homeland and establishing an Islamic system conforming to the creed of our people can never be called terrorism by any law of the world. It is worth mentioning that we have no agenda of playing any destructive role in any other country and we have practically proven over the past seventeen years that we have not interfered in any other country. Likewise we will not allow anyone else to use Afghan territory against any other country. War is imposed on us, it is not our choice. Our preference is to solve the Afghan issue through peaceful dialogues. America must end her occupation and must accept all our legitimate rights including the right to form a government consistent with the beliefs of our people. 
After gaining independence, we would like to have positive and constructive relations with all countries of the world including our neighboring countries. We welcome their assistance and support in the reconstruction and rehabilitation of our country. We want to play a beneficial role in regional and world peace and stability, provide high standard education and employment opportunities for our people and guarantee all human and legal rights of every child, woman and man, secure our youth from drugs and all other moral indecencies, provided job opportunities to every individual such that they not leave their homeland or seek refuge abroad.

In brief, insisting on prolonging the war in Afghanistan and maintaining American troop presence is neither beneficial for America nor for anyone else, rather it endangers the stability of the entire world. This is irrefutable reality which is only rejected by your arrogant authorities. If you want peaceful dialogue with the Afghans specifically and with the world generally, then make your president and the war-mongering congressmen and Pentagon officials understand this reality and compel them to adopt a rational policy towards Afghanistan!
This will be the most constructive step for the stability of your people, the Afghans as well as the whole world.
Our only obligation is to convey (the message) to you!


The Islamic Emirate of Afghanistan
28/05/1439 Hijri Lunar

25/11/1396 Hijri Solar                    14/02/2018 Gregorian

 
Source : Website des > IslamischenEmirats Afghanistan

Erschienen am 14. Februar 2018


Brief des Islamischen Emirats an das US- amerikanische Volk

Taliban-Kämpfer in Afghanistan. Bild: Flickr / ResoluteSupportMedia CC BY 2.0 
Taliban-Kämpfer in Afghanistan. Bild: Flickr / ResoluteSupportMedia CC BY 2.0


An das amerikanische Volk, an die Vertreter von unabhängigen 
Nichtregierungsorganisationen und an die friedliebenden Kongressabgeordneten!
Mit der Hoffnung, dass Sie diesen Brief mit Bedacht lesen und die Zukunft der amerikanischen Streitkräfte und ihre Gewinne und Verluste innerhalb Afghanistans im Lichte der vorherrschenden Realitäten, die in den folgenden Zeilen beschrieben werden, bewerten werden! 


Amerikanisches Volk! 

Ihnen ist klar, dass Ihre politische Führung vor 17 Jahren eine militärische Invasion unseres Landes begonnen hat. 
Diese Invasion stand nicht nur im Widerspruch zu den rechtlichen und nationalen Normen unseres eigenen souveränen Landes, 
sondern stellt auch eine Verletzung aller internationalen Regeln und Vorschriften dar.  

Trotzdem wurden von Ihren Verantwortlichen die folgenden drei Hauptpunkte vorgebracht, um diese illegitime Invasion zu rechtfertigen:

 1. die Schaffung von Sicherheit durch die Beseitigung der sogenannten Terroristen innerhalb Afghanistans.
2. die Wiederherstellung von Recht und Ordnung durch die Bildung einer rechtmäßigen Regierung.
3. Die Ausrottung von Betäubungsmitteln. 

-
Lassen Sie uns analysieren, wie erfolgreich Ihre kriegerischen Führer waren und ob sie die oben genannten drei Werbesprüche in diesem verbrecherischen Krieg erfüllen konnten? 
-
Verstärkte Unsicherheit und Kämpfe:
Als Ihr Ex-Präsident George W. Bush 2001 die Invasion Afghanistans anordnete, war seine Rechtfertigung für diese verbrecherische Tat die Eliminierung des islamischen Emirats (Taliban) und der Al-Qaeda.
Aber trotz der Fortsetzung dieses blutigen Krieges für siebzehn Jahre und trotz riesiger Verluste von Menschen und Geld bestätigte Ihr derzeitiger Präsident Donald Trump die zunehmende Unsicherheit und das Auftauchen mehrerer Gruppen anstelle des Vereinigten Islamischen Emirats (Taliban), um den illegalen 17-jährigen Krieg in Afghanistan fortzusetzen. 
-
Dies erklärte Trump bei der Erklärung seiner neuen Kriegsstrategie für Afghanistan und Südasien am 23. August 2017, siebzehn Jahre danach, und ordnete erneut die Aufrechterhaltung derselben unrechtmäßigen Besetzung und des Krieges gegen das afghanische Volk an. 
Da Ihre Regierung die Anwesenheit mehrerer kriegerischer Gruppen innerhalb Afghanistans zugibt, bestätigt sie unsere Behauptung, dass die Amerikaner durch die Invasion Afghanistans und den Sturz einer einheitlichen verantwortlichen Regierung der Taliban lediglich den Weg für die Anarchie in dem Land geebnet haben.
Ganz gleich, welchen Titel oder welche Rechtfertigung Ihre uneinsichtigen Verantwortlichen für den Krieg in Afghanistan vorlegen. 
Die Realität sieht so aus, dass Zehntausende von hilflosen Afghanen, darunter Frauen und Kinder, von Ihren Streitkräften gequält wurden, Hunderttausende verletzt wurden und Tausende weitere in Guantanamo, Bagram und in verschiedenen anderen Geheimgefängnissen inhaftiert und in einer so erniedrigenden Weise behandelt wurden, dass das nicht nur Schande über die Menschheit gebracht hat, sondern auch eine Verletzung all dessen darstellt, was über amerikanische Kultur und Zivilisation behauptet wird. 
-
In diesem einseitigen Krieg und wie von Ihren eigenen Militärbehörden bestätigt, wurden 3546 amerikanische und ausländische Soldaten getötet, mehr als 20.000 amerikanische Streitkräfte verletzt und weitere Zehntausende leiden seelisch, aber in Wirklichkeit ist die Zahl Ihrer Opfer um ein Vielfaches höher und wird von Ihren Führern absichtlich verschleiert. Desgleichen hat dieser Krieg Sie Billionen von Dollar gekostet, was ihn zu einem der blutigsten, längsten und teuersten Kriege in der zeitgenössischen Geschichte Ihres Landes macht.
Chaos und das korrupteste Regime:
Auch wenn es nicht Sache Amerikas ist, Gesetze zu entwerfen und Systeme für andere Länder vorzuschlagen, so war es doch der zweite Vorwand von George W. Bush für die Invasion Afghanistans, eine angeblich legitime Regierung zu bilden. Aber trotz siebzehn Jahren Krieg, der Tausende Leben von Amerikanern und der Koalition und Milliarden von Dollar gekostet hat, hat ein System in Afghanistan Wurzeln geschlagen, das die folgenden administrativen, rechtlichen, militärischen und politischen Erfolge erreicht hat: 

International die Nummer eins bei der Korruption im Verwaltungs- und Finanzbereich.
International die Nummer eins bei der Verletzung von Menschenrechten.
Nummer eins international bei der Inbesitznahme von Land und der Unterschlagung internationaler Hilfe.
Internationale Nummer eins bei Gewalt gegen Frauen, etc. etc. etc.

Das jüngste Beispiel für das korrupte Regime, das nach der amerikanischen Invasion gebildet wurde, ist das Vorhandensein eines zweiköpfigen Systems, das in den etablierten Rechtsvorschriften zur Bildung einer Regierung auf der ganzen Welt seinesgleichen sucht. 

Produktion und Ausweitung von Betäubungsmitteln:
Die dritte Rechtfertigung von George W. Bush für die Invasion Afghanistans war die Prävention und Ausrottung von Betäubungsmitteln. 
Lassen Sie uns die Menge und das Ausmaß der Produktion und der Ausweitung des Drogenhandels in Afghanistan nach siebzehn Jahren Kriegsanstrengungen untersuchen. 

Nach Angaben des UNODC (United Nations Office on Drugs and Crimes – UNO-Drogenbehörde) – vor der amerikanischen Invasion – wurde Mohn nur auf 185 Hektar Land in Afghanistan und nur in Gebieten angebaut, die von Anti-Taliban-Streitkräften kontrolliert werden, während die Heroinabhängigkeit unter den Afghanen nahezu gleich Null war. 
Doch nach der amerikanischen Invasion Afghanistans schoss der Mohnanbau von 185 Hektar auf 328.000 Hektar in die Höhe, während im Schatten der siebzehnjährigen Besatzung die Zahl der Drogenabhängigen 3 Millionen Menschen erreicht hat.
Am 21. Dezember 2017 berichtete das UNODC (United Nations Office on Drugs and Crimes), dass die Drogenproduktion im Jahr 2017 um 87 Prozent und der Mohnanbau um 63 Prozent zunahm und damit die Gesamtproduktion an Betäubungsmitteln auf 9000 Tonnen anstieg. 

Amerikanisches Volk!
Sie verkünden, eine entwickelte und zivilisierte Nation der Welt zu sein. Nachdem die Afghanistan auferlegte Regierung von Ihnen eingesetzt wird, überlassen wir es daher Ihrem Urteil, Ihrer Logik und Ihrem Gewissen zu entscheiden, ob das gegenwärtige System und seine dazugehörigen Veränderungen – die Unsicherheit, das Chaos und die 87-prozentige Zunahme der Betäubungsmittel – Reformen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind?
Ihre Regierung verkündet, dass Dutzende Milliarden Dollar für verschiedene Wiederaufbauprojekte in Afghanistan ausgegeben wurden. Natürlich ist das das gleiche Geld, das von Ihnen als Steuern und Einnahmen eingesammelt wird, aber hier wurde es unter Dieben und Mördern verteilt. 

Stimmen Sie zu, dass das hart verdiente Geld Ihrer Arbeit auf solch ein korruptes System verschwendet werden sollte, in dem in nur einem Kriminalfall 900 Millionen Dollar von korrupten Beamten aus der Kabul Bank gestohlen wurden?
Halten Sie das für die Rechtsstaatlichkeit im Sinne der amerikanischen Kultur und im Lexikon, wo der erste Repräsentant einer Regierung eine Person ist, die an dem verbrecherischen Akt sexueller Gewalt gegen einen 70-jährigen Mann beteiligt ist, neben Hunderten anderer Verbrechen gegen die Menschlichkeit?
Ist das die Zivilisation, die Moderne und die Rechtsstaatlichkeit, die von Ihnen in der Welt verkündet wird?
Wurden Ihre 3546 Soldaten in Afghanistan getötet, um ein solches System aufzubauen und zu stärken?
Können Ihre Gelehrten, Intellektuellen und unvoreingenommenen Analysten eine Antwort auf unsere Fragen geben? 

Sie müssen verstehen, dass unser Volk all diese Katastrophen durchlebt, beobachtet und genau analysiert, und deshalb wird das Regime, das unter dem Schatten Ihrer militärischen Unterstützung arbeitet, und die darin versammelten korrupten Elemente nicht als rechtmäßige Regierung betrachtet, sondern als eine Gruppe von Usurpatoren, Plündern, Mafia-Warlords und Drogendealern, während gleichzeitig der Widerstand gegen sie als rechtliche, moralische und nationale Verpflichtung betrachtet wird. Die Menschen, die an Ihrer Seite arbeiten, um dieses System durchzusetzen, begehen Verrat an unseren nationalen und nationalen Interessen. Andererseits sind die Menschen, die bewaffneten Widerstand gegen Ihr korruptes Regime leisten, die Verteidiger ihrer Heimat, ihrer nationalen Interessen, ihrer Souveränität sowie ihrer Würde und werden von den afghanischen Massen als ihre Helden verehrt.
Dass die amerikanischen Medien Propaganda machen gegen den afghanischen Widerstand und diesen als ausländische Terroristen und nicht als afghanische Freiheitskämpfer bezeichnen, all das entbehrt jeglicher Grundlage und zielt darauf ab, ihre eigene demütigende Niederlage zu verbergen. 
Um diese Propaganda zurückzuweisen, wollen wir nur sagen, dass wenn es die leiseste Chance auf Erfolg in Afghanistan mit ausländischer Unterstützung gegeben hätte, die amerikanischen Invasoren und ihre Koalitionstruppen definitiv Erfolg gehabt hätten, weil sie die politische und militärische Unterstützung eines mächtigen Landes wie der Vereinigten Staaten von Amerika sowie die Unterstützung eines gut ausgerüsteten Militärbündnisses wie der NATO genossen hatten. 

Volk von Amerika!
Wir möchten unsere Botschaft an Sie in den folgenden Worten zusammenfassen:
Die Afghanen, die heute gegen Ihre Streitkräfte und andere Eindringlinge kämpfen, sehen das als rechtliche, religiöse und nationale Verpflichtung an. So mächtig und gut ausgerüstet Ihre Streitkräfte auch sein mögen, und selbst wenn sie von der ganzen Welt unterstützt werden, wird dieser Widerstand vom afghanischen Volk aufgrund seiner religiösen, rechtlichen und nationalen Verpflichtung aufrechterhalten werden. Dieser Widerstand wird von den afghanischen Massen als eine heilige Pflicht zur Verteidigung ihres Glaubensbekenntnisses und Landes angesehen. Diese heilige Verpflichtung aufzugeben, wird von ihnen als Verzicht auf den Islam und alle menschlichen Werte angesehen, und diese Schande ist für jeden couragierten muslimischen Afghanen niemals akzeptabel. 

Die Afghanen haben in den letzten vier Jahrzehnten ständig im Feuer der aufgezwungenen Kriege gebrannt. Sie sehnen sich nach Frieden und nach einem gerechten System, aber sie werden nie müde werden, aufgrund ihres gerechten Anliegens ihr Glaubensbekenntnis, ihr Land und ihre Nation gegen die eindringenden Kräfte Ihrer kriegshetzerischen Regierung zu verteidigen, weil sie alle bisherigen und gegenwärtigen historischen Opfer gebracht haben, um ihre religiösen Werte und ihre nationale Souveränität zu schützen.
 Wenn sie sich jetzt über ihre Souveränität verhandeln würden, wäre das eine unvergessliche Treulosigkeit gegenüber ihrer stolzen Geschichte und ihren Vorfahren. 

Afghanistan ist ein Land, das seine Unabhängigkeit seine mehrere tausend Jahre alte Geschichte hindurch bewahrt hat. Selbst im 19. und 20. Jahrhundert, als die meisten muslimischen Länder von den damaligen europäischen imperialen Mächten besetzt waren, war Afghanistan das einzige Land in der Region, das seine Unabhängigkeit bewahrt hat, und trotz 80 Jahren imperialistischer Bemühungen haben die Briten es nicht geschafft, dem Land die Besatzung aufs Auge zu drücken. Es ist der gleiche inhärente Eifer und die gleiche historische Hinterlassenschaft in den Herzen und Köpfen der afghanischen Massen, die diese mit leeren Händen geführte Nation gegenwärtig dazu inspiriert, den langwierigen Widerstand gegen Ihre Besatzungstruppen fortzusetzen. 
Es ist keine Übertreibung, sondern eine unumstößliche Realität, dass die tapferen afghanischen sich selbst opfernden Kämpfer heute untereinander wetteifern, sich als Märtyrer aufzuopfern, indem sie Angriffe gegen Ihre Invasionskräfte führen.
Dieser nationale religiöse Widerstand der Afghanen ist kein sinnloser Krieg, sondern schreitet jeden Tag voran, wenn verschiedene Teile des Landes befreit werden. In diesem Moment bestätigte der Chef von SIGAR (Special Inspector General for Afghanistan Reconstruction), dass sechzig Prozent des afghanischen Territoriums unter der Kontrolle der Taliban (Islamisches Emirat) stehen. 

Während der amerikanischen Invasion Afghanistans im Jahr 2001 gerieten einige Länder der Welt unter den Einfluss irreführender Propaganda Ihrer Amtsträger und unterstützten die Kriegsstrategie des damaligen Präsidenten George W. Bush. Aber heute stellen wir fest, dass Ihre Regierung diese internationale Unterstützung verloren hat, da einige Ihrer Koalitionspartner ihre Kräfte aus unserem Land abgezogen haben, nachdem sie die vorherrschenden Realitäten erkannten, und sie suchen derzeit nach einer politischen Lösung. Die internationale Gemeinschaft insgesamt unterstützt nun unseren gerechtfertigten Widerstand gegen die illegitime amerikanische Besetzung. Wenn Ihre Regierung immer noch darauf besteht, den Krieg in Afghanistan mit Ausreden fortzusetzen, wird sie das amerikanische Ansehen in der Welt weiter untergraben. 

Amerikanisches Volk!
In der amerikanischen Gesellschaft, in der die Hauptquelle der Macht die Massen sind und die Autoritäten durch öffentliche Stimmen gewählt werden, bittet das islamische Emirat Afghanistan – als Vertreter des Willens der afghanischen Nation – das amerikanische Volk und die friedliebenden Kongressabgeordneten, Druck auf Ihre Autoritäten auszuüben und ein Ende der Besetzung Afghanistans zu fordern, weil die hartnäckige Suche nach der Verschleppung dieses Krieges und die Existenz eines korrupten und ineffektiven Regimes hier in Kabul negative Folgen für die Stabilität der Vereinigten Staaten von Amerika selbst haben wird.
Die afghanischen Massen empfinden Mitleid mit der gesamten amerikanischen Nation, weil diese geopfert wird und mit jedem Tag, der vergeht, allein aufgrund der kriegshetzerischen Politik einiger weniger kriegsgeiler Amtsträger den Respekt der gesamten Weltöffentlichkeit verliert.
Ihre Intellektuellen, friedliebenden Kongressabgeordneten und unabhängigen Leiter ziviler Organisationen sollten Ihre Autoritäten fragen, warum das amerikanische Volk so unsicher ist und im In- und Ausland trotz seines internationalen Ansehens verabscheut wird? 

Wie lange werden Ihr modernes Land und Ihre Kinder weiterhin für die kriegshetzerische Politik einiger weniger kriegstreiberischer Amtsträger geopfert?
Und welchen Nutzen wird diese kriegerische Politik letztendlich Ihrem Land bringen?

Amerikanisches Volk! 
Ihr Präsident und seine militärischen und politischen Amtsträger, die seiner Kriegspolitik folgen, sprechen noch immer die Sprache des Krieges gegen Afghanistan. 
Sie veröffentlichen absichtlich gefälschte Statistiken zu Gunsten ihrer eigenen Interessen und führen Sie und die Welt in die Irre, indem sie Sand in Ihre Augen werfen. Die Realität sieht so aus, dass in der heutigen Welt die Anwendung von Gewalt und Waffen durch den friedlichen Dialog ersetzt worden ist und Kriege nicht mit Lügen gewonnen werden können. 

Allein im vergangenen September – entsprechend der neuen Strategie von Trump – nutzten die amerikanischen Streitkräfte all ihre neuen Kräfte und führten 751 Luftangriffe durch. Sie sollten Ihre Generäle fragen, ob Sie trotz der Anwendung solcher Gewalt auch nur einen Zentimeter Land von den Taliban zurückerobert haben oder ob sie vielleicht sogar noch mächtiger geworden sind. 

Wenn Sie die unerfahrene Politik von Präsident Trump und seinen Beratern nicht verstehen, dann schauen Sie sich nur einmal seine irrationale Entscheidung an, die amerikanische Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, welche Amerika in Opposition zu 128 Ländern der Welt brachte.
Es ist wirklich demütigend für ein zivilisiertes Volk wie Sie, mit einer solch überwältigenden internationalen Mehrheit konfrontiert zu werden. 
Es war nur die Verfolgung einer Politik der Gewalt, die die Mehrheit der Länder der Welt gegen Amerika aufgebracht hat, und Ihre Amtsträger beharren immer noch auf dieser lächerlichen Politik! 

Das Islamische Emirat hatte Amerika von Anfang an gebeten, seine Probleme mit dem Islamischen Emirat durch Gespräche und im Dialog zu lösen. 
Die Anwendung von Gewalt hat nachteilige Folgen, und vielleicht haben Sie jetzt die bitteren Folgen der amerikanischen Aggression gegen Afghanistan bemerkt. Wenn die Politik der Anwendung von Gewalt noch hundert Jahre lang betrieben wird und wenn hundert neue Strategien angenommen werden, wird das Ergebnis all dieser Maßnahmen das gleiche sein, das Sie in den letzten sechs Monaten nach der Einführung der neuen Strategie Trumps beobachtet haben. 

Nach wie vor glauben wir, dass es für das amerikanische Volk noch nicht zu spät ist, zu verstehen, dass das Islamische Emirat als Vertreter seines Volkes dessen Probleme mit allen Seiten durch gesunde Politik und Dialog lösen kann. Unnötige Gewaltanwendung erschwert die Probleme nur, indem sie neue Dimensionen schafft, die sich allmählich aus dem Bereich der Kontrolle herausbewegen. Das islamische Emirat ist eine Regionalmacht mit tiefen Wurzeln, die sich nicht mit Gewalt unterdrücken lässt. Die Chancen des Dialogs sind jedoch noch nicht ausgeschöpft. Das amerikanische Volk muss verstehen, dass das islamische Emirat sich seiner Verantwortung bewusst ist und eine konstruktive Rolle bei der Suche nach einer friedlichen Lösung der Probleme spielen kann, aber das kann niemals bedeuten, dass wir erschöpft sind oder dass unser Wille untergraben wurde. Es ist unsere Politik, der Logik eine Chance vor der Anwendung von Gewalt zu geben. Was auch immer durch Logik erreicht werden kann, sollte nicht durch Gewaltanwendung aufgegeben werden. 
Es ist die moralische Verpflichtung des Islamischen Emirats Afghanistan, Sie, die amerikanischen Massen, über diese Gegebenheiten zu informieren.
Wir müssen feststellen, dass das Islamische Emirat Afghanistan legitime Anstrengungen für die Unabhängigkeit unseres Heimatlandes unternimmt. Ein souveränes Land, frei von jeglicher ausländischer Besatzung, ist unser natürliches und menschliches Recht. 
Die Suche nach der Freiheit unseres Heimatlandes und die Errichtung eines islamischen Systems, das dem Glaubensbekenntnis unseres Volkes entspricht, kann von keinem Gesetz der Welt als Terrorismus bezeichnet werden. Es ist erwähnenswert, dass wir nicht die Absicht haben, in irgendeinem anderen Land eine destruktive Rolle zu spielen, und wir haben in den letzten siebzehn Jahren praktisch bewiesen, dass wir uns in kein anderes Land eingemischt haben. Ebenso werden wir niemandem erlauben, afghanisches Territorium gegen irgendein anderes Land zu benützen. 

Der Krieg wird uns aufgezwungen, er ist nicht unsere Entscheidung. 
Wir ziehen es vor, die afghanische Frage durch friedliche Dialoge zu lösen. Amerika muss seine Besatzung beenden und alle unsere legitimen Rechte anerkennen, einschließlich des Rechts, eine Regierung zu bilden, die den Überzeugungen unseres Volkes entspricht. 
Nach der Erlangung der Unabhängigkeit wünschen wir uns positive und konstruktive Beziehungen zu allen Ländern der Welt, auch zu unseren Nachbarländern. Wir begrüßen ihre Hilfe und Unterstützung beim Wiederaufbau und der Rehabilitation unseres Landes. 
Wir wollen eine nützliche Rolle für den Frieden und die Stabilität in der Region und in der Welt spielen, unseren Bürgern hochwertige Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten bieten und alle Menschenrechte und gesetzlichen Rechte jedes Kindes, jeder Frau und jedes Mannes garantieren, unsere Jugend vor Drogen und allen anderen moralischen Unanständigkeiten schützen, jedem Einzelnen Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, damit er nicht seine Heimat verlässt oder ins Ausland flüchtet. 

Kurz gesagt, das Beharren auf der Verlängerung des Krieges in Afghanistan und die Aufrechterhaltung der amerikanischen Truppenpräsenz ist weder für Amerika noch für irgendjemand anderen von Vorteil, sondern gefährdet vielmehr die Stabilität der gesamten Welt. 
Das ist eine unwiderlegbare Realität, die nur von Ihren arroganten Autoritäten abgelehnt wird. 

Wenn Sie einen friedlichen Dialog mit den Afghanen im Besonderen und mit der Welt im Allgemeinen wollen, dann lassen Sie Ihren Präsidenten und die kriegshetzenden Kongressabgeordneten und Beamten des Pentagon diese Realität verstehen und zwingen Sie sie zu einer rationalen Politik gegenüber Afghanistan! 

Dies wird der konstruktivste Schritt für die Stabilität Ihres Volkes, der Afghanen und der ganzen Welt sein.
Unsere einzige Verpflichtung ist es, Ihnen diese Botschaft zu übermitteln!
Islamisches Emirat Afghanistan .

ViaAntikrieg